GESCHICHTE UND TRADITION

 

Lange Tradition im Blockhausbau

Über die Jahrhunderte haben Wald und Holz die finnische Bauweise und den Lebensstil stark geprägt. Der Schritt von der handgefertigten Hütte zum heutigen Kontio-Blockhaus ist riesig, das Rohmaterial ist aber immer noch die gute alte Kiefer, die hierfür am besten geeignet ist. Es ist kein Zufall, dass man noch immer uralte Blockhäuser in Finnland sehen kann. Sie hielten über Generationen den Stürmen der Zeit stand, weil die Konstruktion aus einem einzigen Material technisch funktionell und beständig ist. Verwendet man Blockbalken als Baumaterial, werden diese mit der Zeit immer nur besser und erhalten den Wert des Gebäudes über Jahrhunderte

 

Vom Sägewerk zum modernsten Blockhauswerk

Heutzutage als weltweit größtes Blockhauswerk bekannt, entstand Kontio dadurch, dass sich der Firmengründer eine transportable Sägeanlage kaufte. Später kam zum Sägewerksbetrieb die Herstellung von Kontio-Ferienhäusern dazu. Ende der 1970er Jahre wurden Kontio-Ferienhäuser unter anderem in die skandinavischen Länder und nach Mitteleuropa geliefert. Kontio hat seit den 1970er Jahren mehr als 40 000 Blockhäuser ausgeliefert und dabei eine faszinierende Entwicklung durchlaufen. Die Kombination aus Tradition, Hochtechnologie, ausgefeilten Konstruktionen und Fantasie findet sich in jedem Kontio-Blockhaus, ganz gleich, ob es individuell oder als Teil eines Großprojekts geliefert wird.