KONTIO BLOCKHAUS - UMWELTFREUNDLICHE WAHL

 

  

 

 

Holz ist das einzige erneuerbare Baumaterial

Holz ist allein 100 % erneuerbares Baumaterial. Bei Nutzung von Holz anstelle von nicht-erneuerbaren Materialien werden der Umwelteinfluss und der "CO2-Fußabdruck" deutlich reduziert. Holz besteht aus Wasser und Kohlenstoff. Während des Wachstums bindet Holz ca. 800 Kilogramm Kohlendioxid (CO2) pro Kubikmeter Holz, indem es dies in Kohlenhydrate umwandelt und dabei gleichzeitig Sauerstoff an die Luft abgibt.

Über die Lebensspanne eines Holzbaus hinweg ist das Kohlendioxid fest im Material gebunden. Zugleich wächst eine neue Kieferbaumgeneration und bindet Kohlendioxid aus der Atmosphäre. Blockhaus ist eine "Kohlenstoffsenke" und eine positive Ökostatement im Kampf gegen Klimawandel. Gut gepflegte Blockhäuser überdauern Jahrhunderte und am Ende ihres langen Lebenszyklus kann das Holz immer noch als Material wiederverwendet werden.

 

Nur Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern

Das Forstmanagement ist für uns nicht nur aus dem Umweltblickwinkel wichtig, sondern auch, weil der Wald für uns Finnen eine lebende Realität ist und wir die Verantwortung für unsere natürlichen Ressourcen tragen. Der Bau eines Kontio-Blockhauses fördert das nachhaltige Forstmanagement, weil Kontio sein Holz ausschließlich aus PEFC-zertifizierten Wäldern bezieht, was die Berücksichtigung des COC-Zertifikats zur Bescheinigung der Herkunft des gesamten Holzrohmaterials einschließt. Das PEFC Council (Zertifizierungssystem für nachhaltige Waldbewirtschaftung) ist eine unabhängige Non-Profit-Organisation, die die Kriterien für die international anerkannten Anforderungen erarbeitet hat.

Das jährliche Holzwachstum übersteigt in Finnland deutlich die Abholzung. Es ist aus vielerlei Gründen nur vernünftig, Holz als Baumaterial zu verwenden. Durch die Aufforstung binden junge wachsende Wälder mehr Kohlenstoff als alte Wälder. Durch die Pflege der Wälder und die Nutzung von Holz können wir gemeinsam den Klimawandel bekämpfen und unseren Teil zum Kyoto-Abkommen beitragen.

 

Umweltfreundliches Niedrigenergieprodukt

Ein Kontio-Blockhaus ist ein Niedrigenergieprodukt. Die Verarbeitung von Holz verbraucht lediglich einen Bruchteil der Energie, die für die Verarbeitung anderer Baumaterialien wie Stahl, Beton, Kunststoff und Aluminium benötigt wird. Außerdem liegt unsere Fabrik nahe an der Quelle für das Rohmaterial, inmitten von Wäldern, was den Transportaufwand minimiert. Da für den Aufbau eines Hauses nur einfaches Gerät benötigt wird, ist auch hier der Energieverbrauch extrem gering.

Wir entwickeln unsere Prozesse ständig weiter, um sie auf allen Stufen umwelteffizienter zu machen. Nebenprodukte wie Rinde, Sägespäne und Verschnitt werden zu 100 % wiederverwendet oder für unsere Bioenergieproduktion verwendet.

 

Die Zukunft der Erde liegt in unseren Händen

Die Beliebtheit von Holzbauten steigt stark, und sie werden inzwischen auch von staatlicher Seite gefördert. Inzwischen versteht man den wahren Wert erneuerbarer Materialien. Indem die Nutzung von Holz als Baumaterial zunimmt, können wir die nicht erneuerbaren natürlichen Ressourcen für die Zukunft schonen, besonders dort, wo es keine alternativen Materialien gibt.

Kontio steht sowohl für das Know-how als auch die heutzutage modernste Produktionskapazität für Holzbauten. Es ist einfach, nachhaltige Entwicklung und nachhaltiges Wohnen zu fördern: Wählen Sie die umweltfreundlichste Möglichkeit - ein Kontio-Blockhaus.